Wertvolles Abfallprodukt

Bierhefe, die getrocknete und pulverisierte Form der Hefepilzzellen, vollbringt seit mindestens 5.000 Jahren, egal ob äußerlich oder innerlich angewandt, beachtliche Wirkungen als Naturheilmittel. Die Bierhefe dient wie nativ gepresste Olivenöle als hochwertiger Vitalstofflieferant, Schönheitselixier und Jungbrunnen zugleich.

Beinhaltet kann die Bierhefe in Kapseln, Tabletten, Flocken, Pulver sowie zahlreichen Kosmetika sein. Nicht nur erst seit der Neuzeit wird die Bierhefe von Medizinern und Ernährungswissenschaftlern als Naturheil- und Schönheitsmittel angeboten und gepriesen. Bierhefe gilt als das Naturprodukt mit dem höchsten Gehalt an Vitamin B1 und ist zudem eine natürliche Quelle für weitere wichtige B-Vitamine.

Darüber hinaus existiert die Bierhefezelle zu mindestens 40 % aus Eiweiß und dessen wichtigsten Bestandteilen, den essentiellen Aminosäuren. Für die Werthaltigkeit der Bierhefe ist dieser komplexe und natürliche Zusammenschluss an Nährstoffen ganz entscheidend. Mit dem hohen Gehalt an qualitativ hochwertigen Proteinen, dem geringen Fettanteil und den zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen ist die Bierhefe ein überaus geeigneter Partner für eine gesunde und kalorienbewusste Ernährung und Lebensweise. Die Bierhefe wird in Drogeriemärkten auch häufig in Aktionen beworben, sodass Sie sich dort günstig mit Bierhefe eindrecken können.

Naturbelassenes Nahrungsergänzungsmittel

Produkte mit Bierhefe sind eine sinnvolle und wertvolle Nahrungsergänzung für ein gesundes Wachstum von Haut, Haaren und Nägeln. Sie kann auch zum Ausgleich eines erhöhten Nährstoffbedarfs bei körperlicher und nervlicher Belastung beitragen. Früher wurde die Bierhefe vor allem äußerlich bei schlecht heilenden Wunden oder Juckreiz angewandt. Heutzutage steht die innerliche Anwendung im Vordergrund, wie bspw. bei Ekzemen, Flechten, Pusteln oder nässenden Ausschlägen.

Die Bierhefe dient auch als Diät- und Schlankheitsmittel. Sie empfiehlt sich ebenso bei Grippe, Lungenentzündung, Mandelentzündung und Vitamin B-Mangel. Hefe wird auch immer dann empfohlen, wenn hochwertige Ernährung erforderlich ist, bei einer Schwangerschaft oder in der Rekonvaleszenz.